Wechseln zu: Navigation, Suche

Griesgasse 31

Österreich » Steiermark » Graz » 8020

Die Karte wird geladen …
47° 4' 3", 15° 25' 58"


Zweigeschossiges langgestrecktes spätbarockes Wohnhaus des späten 18. Jhs, ursprünglich siebenachsig mit Mittelrisalit, ab 1860 um zwei Achsen gegen Süden verlängert; durch die Auflassung des hier früher die Gasse querenden "Feuerbachls" wurde der Bauplatz frei. Erdgeschoss modernisiert, im Obergeschoss spätbarocke Fassadengestaltung der Bauzeit erhalten. Die beiden ehemaligen überlebensgroßen Fassaden-Sandsteinfiguren "Maria Immaculata" und "hl. Florian" auf rocaillengezierten Konsolen, um 1770, an der Hoffront angebracht.



Kommentare

Da der sehr ungepflegte Innenhofes dieses Hauses nicht unbedingt öffentlich zugänglich ist, wäre es wohl angebracht, die beiden Sandsteinfiguren wieder an der Gassenfront anzubringen.

Laukhardt (Diskussion) 14:19, 4. Okt. 2015 (CEST) Wie das BDA durch das Landeskonservatorat Steiermark mitteilt, ist das Haus seit 2013 unter Denkmalschutz. Wir werden weiter beobachten, ob es hier zu einer Verbesserung des geschilderten Zustandes kommen wird.

Laukhardt (Diskussion) 18:38, 6. Okt. 2015 (CEST)

Einzelnachweise