Jump to: navigation, search

Florianikirche (Wien)

Österreich » Wien » Wien » 1050

Die Karte wird geladen …
48° 11' 8", 16° 21' 46"


Florianikirche

Die Kirche wurde an Stelle einer zuvor dort befindlichen Marien-Kapelle aus älterer Zeit errichtet und im einfach Barockstil 1725 vollendet. Bereits 1787 scheiterte ein von Joseph II. geplanter Abtriss am Widerstand der Bevölkerung. 1820 wurde ein Sakristeigebäude angebaut.

Im Jahr 1953 erließ der niederösterreichische Landesfeuerwehrverband einen Aufruf zur Spende alter Messingfeuerwehrkupplungen zum Guss einer neuen Glocke. Die Weihe dieser Glocke erfolgte am 10. Mai 1953. Ab 30. August 1965 erfolgte der Abriss aus verkehrstechnischen Gründen, ungeachtet einer Protestwelle mit 13.000 Unterschriften.

Ein von der Stadtverwaltung ausgeschriebener Ideenwettbewerb zur Neugestaltung des Straßenraums zwischen Klieber- und Laurenzgasse erbrachte als Siegerprojekt einen von Johann Staber (1928–2005) entworfenen 24 m hohen, für die Mitte der Wiedner Hauptstraße vorgesehenen Glockenturm, der den durch Kirchenabbruch möglich gewordenen Ruheplatz ersetzen sollte – jedoch unrealisiert blieb. Die Arbeiter Zeitung (Ausgabe 12. Juli 1966) schrieb: "Professor Wotruba, ein prominentes Jurymitglied lobte den Entwurf des Architekten: Er überragte alle anderen eingesandten Projekte bei weitem. Er ist eine Lösung unserer Zeit. Ich bewundere den Mut des Architekten. Wir haben nun ein Zeichen. Ob es ein Wahrzeichen wird, werden erst spätere Generationen entscheiden."


comments

Diskussion:Florianikirche (Wien)

references