Muchargasse 28

Österreich » Steiermark » Graz » 8010

Die Karte wird geladen …

47° 4' 48.18" N, 15° 26' 5.95" E


Letzte Ansicht

Einer der allerersten im modernen Stil errichteten Bauten ist das 1898 (nach anderer Quelle 1910) von Josef Hötzl umgebaute Zinshaus; es schloss trotz eines barockisierenden Gesamteindrucks eng an die 1890 von Otto Wagner in Wien errichtete Bauten an. Der Architekt, der bei Wagners Vorgänger Karl Hasenauer in Wien studiert hatte, suchte in diesem Bau, wie 1900 in der Zeitschrift Der Architekt formuliert wurde, "eine Moderne zu schaffen". Anstelle von Monumentalpilastern wird die flach ausgeführte, nur zart rustizierte Fassade im obersten Teil mit herabfallenden, sich nach unten verjüngenden Blattgehängen samt Lorbeerkränzen und antikisierenden Motiven "à la Wagner" dekoriert.

(Nach: Grancy, Moderne)

Weitere Bauten des in Hollenegg geborenen Architekten sind: 1899 die Villa Gerber, Panoramagasse; 1903 die Villa Radl, Schubertstraße 68; 1907 die Schwechater Bierhalle, Herrengasse, 1910 die "Escomptebank" in der Herrengasse; in Deutschfeistritz gestaltete er (1902 - 1908)das Murkraftwerk in barock-sezessinistischem Stil.; 1925 gestaltete er die inzwischen abgebrochene Puntigamer Murbrücke, 1928 die Villa Dr. Friedl, Bruno-Ertler-Gasse, etc.

Peter Rosegger widmete ihm in seinem "Heimgarten" im Juni 1914 einen Beitrag.

comments

references