Jump to: navigation, search

Prankergasse 24

Österreich » Steiermark » Graz » 8020

Die Karte wird geladen …
47° 4' 7", 15° 25' 26"


Ehem. Webersbergisches Haus

Das zweigeschossige Eckhaus war vermutlich zu Ende des 17. Jhs durch F. Freiherrn von Webersberg errichtet worden. Seine Witwe war dann in zweiter Ehe mit dem Frh. von GABLKHOVEN vermählt und bewohnte den "Garten" um 1749 selbst bewohnte (Theresian. Kataster, Grazer Kreis Nr. 77).

Im zweiten Weltkrieg erlitt es einen Bombenschaden, beim Wiederaufbau um 1950 wurde eine konkave Ecklösung geschaffen, an der Hausecke befand sich in Höhe des Obergeschosses in einer Nische die Statue des hl. Johannes Nepomuk (Johann Jakob Schoy zugeschrieben). Seit den 1930er Jahren befand sich das Gelände im Besitz der Familie Reiner, die hier Fleischwaren erzeugte.

2010 wurde das Gebäude abgerissen und später durch einen fünfgeschossigen Neubau ersetzt. Wo sich nun die genannte Plastik befindet, ist unklar.

comments

Diskussion:Prankergasse 24

references